Kreisausbildung trifft sich zum Jahresabschluss

Fast zwei Jahre ist es her das sich die Ausbilder der Kreisfeuerwehr Wesermarsch das letzte Mal gemeinsam getroffen haben. Nicht nur der jährliche Jahresabschluss im letzten Jahr war ausgefallen, auch alle anderen Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig waren. Aber nicht nur die. 15 Monate lang wurde in der Wesermarsch kein Lehrgang für die Feuerwehren durchgeführt. So berichtete es Kreisausbildungsleiterin Christina Reiners-Zirk beim jetzt wieder abgehaltenen Jahresabschluss der Kreisausbildung. Im März 2020 wurde ein Lehrgang für angehende Atemschutzgeräteträger aufgrund der sich überschlagenden Infektionsdynamik abgebrochen. Nach dem ersten Lockdown war dann auch schnell klar, dass es keine Lehrgänge mehr geben wird, da die Infektionsgefahr und damit das Risiko von Ausfällen ganzer Feuerwehren zu hoch war. Im Sommer diesen Jahres wurde dann endlich wieder ein Lehrgang durchgeführt. Mit großem Aufwand und viel Abstimmung wurde der im Vorjahr abgebrochene Lehrgang für Atemschutzgeräteträger erneut durchgeführt. Auch eine Grundlehrgang, die sogenannte Truppmannausbildung, sowie weitere Lehrgänge wurden durchgeführt. Um möglichst viele Kameradinnen und Kameraden zu schulen und Rückstände aufzuholen waren die Lehrgänge in kurzen Abständen geplant worden. Reiners-Zirk und ihre beiden Stellvertreter Stefan Joachimsthaler und Torsten Tönjes bedankten sich bei den zahlreichen Ausbildern, die mit ihrem Engagement diesen straffen Zeitplan erst möglich gemacht hatten. So konnten in diesem Jahr doch noch über 270 Kameraden in verschiedenen Bereichen ausgebildet werden. Für das kommende Jahr erhofft man sich bei der Feuerwehr wieder einen einigermaßen normalen Lehrgangsbetrieb. Der entstandene Rückstand ist noch nicht aufgeholt.
Und wie es sich für einen Jahresabschluss der Kreisausbildung gehört, wurden Kameraden für ihr langjähriges Engagement geehrt. Für 5 Jahre Ausbildertätigkeit wurden Hagen Niekamp, Sonja König-Wientzek, Florian Wientzek, Stefan von der Lieth, Tobias Bühring, Karsten Windhorst und Florian Folkens geehrt. 10 Jahre in der Ausbildung tätig sind Stefan Joachimsthaler, Gerd Meiners, Josef Wonke, Helmut Neese und Alexander Scheermann. Rainer Michaels bildet bereits seit 25 Jahren Sprechfunker aus. Holger Deharde gehört zu den Dienstältesten in der Ausbildung. Er zeigt seit 30 Jahren jungen Kameradinnen und Kameraden worauf es beim Einsatz unter Atemschutz ankommt. Auch Christina Reiners-Zirk wurde gehrt. Seit 15 Jahren ist die in der Leitung der Kreisausbildung tätig.

Foto Kreisausbildung
Die Geehrten haben sich zum Gruppenbild versammelt