83. Atemschutz-Lehrgang endet mit Ehrung

Der erste Atemschutzlehrgang in diesem Jahr war ein besonderer Lehrgang. Nicht nur für die Lehrgangsteilnehmer, für sie ist wohl jeder Lehrgang ein ganz besonderer.
Auch für alle Ausbilder und Lehrgangsleiter Harald Cordes war dieser Lehrgang ein besonderer.
Zum einen waren einige neue Kameraden im Ausbildungsbetrieb mit eingebunden, auch weitere  Kameraden die an einer Tätigkeit als Ausbilder interessiert sind, schauten sich den Ablauf des Lehrgangs an.
Zum anderen aber war es die Verabschiedung und gleichzeitige Ehrung von Dieter Tönjes von der Ortsfeuerwehr Reitland. Er geht nach 35 Jahren als Ausbilder im Bereich Atemschutz in den verdienten Feuerwehr-Ruhestand. Lehrgangsleiter Harald Cordes bedankte sich bei dem erfahrenen Ausbilder, der 1981 seinen ersten Lehrgang unterrichtete. Bis heute hat er ungefähr 1900 Kameraden ausgebildet und dabei 2490 Stunden verbracht. Als kleines Dankeschön erhielt er ein Präsent mit einem Gutschein für die Gestaltung seines Gartens und ein Fotobuch mit Erinnerungen an seine Ausbildungs-Tätigkeit. Auch der Lehrgang hatte ein kleines Präsent für den scheidenden und alle anderen Ausbilder vorbereitet.
Zur Verabschidung von Dieter Tönjes waren auch alle bisherigen Atemschutz-Ausbilder und ihre Partnerinnen gekommen. Nachdem der Lehrgang entlassen und seine Bescheinigungen erhalten hatte, wurde in einer gemütlichen Kaffee-Runde geklönt und über den Wandel der Feuerwehr und der Atemschutz-Ausbildung gesprochen.

 

Lehrgangsleiter Harald Cordes übergibt an Dieter Tönjes (links) ein Fotobuch mit Erinnerunggsfotos von den Lehrgängen
Lehrgangsleiter Harald Cordes übergibt an Dieter Tönjes (links) ein Fotobuch mit Erinnerunggsfotos von den Lehrgängen
Dieter Tönjes und HArald Cordes zusammen mit allen Atemschutz-Ausbildern und der stellv.Kreisausbildungsleiterin Tina Zirk
Dieter Tönjes und Harald Cordes zusammen mit allen Atemschutz-Ausbildern und der stellv.Kreisausbildungsleiterin Christina Zirk